Einsparungen durch LED-Beleuchtung

Die Wirtschaftlichkeit ist immer projektabhängig. Der wichtigste Faktor hierbei ist sicherlich die Brenndauer der Leuchten pro Tag, bzw. pro Jahr.

Eine gute Faustregel daher: Je größer die Brenndauer pro Tag, desto wirtschaftlicher der Umstieg auf LED-Beleuchtung. Die Amortisationszeit bei einer Brenndauer von 8 Stunden x 250 Tage liegt je nach Bestands- und LED-Leuchten bei 3-4 Jahren.

Im Durchschnitt liegen die Einsparungen bei einem Austausch der gesamten Beleuchtung bei ca. 60%, in Verbindung mit Sensorik (Tageslicht - und Präsenzsteuerung) sogar bis zu 80%.

Typische Ersparnisse:

* 150cm Leuchtstoffröhre 58W (+konventionelles Vorschaltgerät ca. 10W) ==> LED Röhre 24W mit 3000 Lumen oder Linienleuchte 31W mit 3580 Lumen

* HQL 400W (verboten seit April 2015) ==> LED Highbay Strahler 145W oder Linienleuchte

* HQL 250W (verboten seit April 2015) ==> LED Highbay Strahler 85W oder Linienleuchte

* Halogen Spot 80W ==> LED downlight 15W

* 60cm 18W Röhren x 3 oder 4 St. pro Leuchte ==> 60x60 cm LED Paneel 35/48/54W 

STAATLICHE FÖRDERUNG - ZEITLICH BEGRENZT

30% Zuschuss vom Bundesministerium für Umwelt für Kommunen und gemeinnützige Einrichtungen

* Für eine Umrüstung der Hallen- und Innenbeleuchtung auf LED

* Mindesthöhe der Gesamtausgaben: 16.667 €

* Mindestens 50% Stromersparnisse

* Unverbindliche Beantragung des Zuschusses ab 01.01.2016 bis 31.03.2016 

* Umsetzung innerhalb 12 Monate nach der Zuschussbewilligung

AlphaSol hilft gerne bei der Beantragung der Fördergelder