Ob Flachdach oder mit Neigung, viele gewerbliche Dächer sind für eine PV- Investition geeignet. Solange das Dach eine gewisse Last tragen kann, die Beschattung gering ist und die verfügbare Fläche mindestens 100m² ist, spricht in der Regel nichts gegen eine Photovoltaikanlage. Falls erforderlich, übernimmt AlphaSol gerne eine statische Prüfung und Sanierungsarbeit.

Möchten Sie trotz günstiger KfW Kredite nicht selbst investieren, so besprechen wir gerne einen 20-jährigen Pachtvertrag mit Ihnen in dem wir selbst investieren oder externe Investoren bringen.

Haben Sie keine Möglichkeit, die Stromproduktion (kWh) auf dem Zähler zu prüfen? Mit der Hilfe eines effizienten und günstigen Fernüberwachungssystems können Sie im Internet die Daten abrufen, bzw. Sie/wir werden benachrichtigt, im seltenen Fall einer Systemstörung.

Für eine profitable Photovoltaikinvestition ist eine gewisse Dachfläche von Vorteil, um die festen Installationskosten (Baugerüst, Zähler, Kabelleitungen, usw) auf viele kWp zu verteilen. Ideal ist eine südliche Dachausrichtung mit einer Neigung von 25°- 30°. Aber moderne Solarzellen und innovative Gestelltechniken ermöglichen einen hohen Stromertrag auch bei Ost-, West- und Flachdächern. Sogar die Kombination einer Dachsanierung (Asbestentfernung) mit einer PV Anlage ist oft sinnvoll und eine profitable Investition.