Feste Vergütung 20 Jahre lang

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert eine staatliche Förderung mit hoher und fester Einspeisevergütung.

Ihr lokales Energieversorgungsunternehmen (EVU) ist durch das EEG verpflichtet, den von ihrer Anlage produzierten Strom in das öffentliche Netz einzuspeisen (bis 30 kWp ohne vorherigen Netzprüfungsantrag) und zu einem festgelegten Preis für das Jahr der Inbetriebnahme plus 20 Jahre zu vergüten. Die Eigennutzung ist bei durchgehend steigenden Strompreisen ein auch immer interessanter werdender Punkt.

Vergütungen (Inbetriebnahme 1. Quartal 2017) 

Installierte Anlagenleistung

Bis 10 kWp

bis 40 kWp

bis 750 kWp

EEG Umlage auf Eigenverbrauch (Cent pro kWh)

2,75 

 

 2,75

Einspeisevergütung (Cent /kWh)                                                

  12,30

   11,96

           

   10,69

 

Die Sonne schickt keine Rechnung

Die KfW Bank finanziert über eine Hausbank bis zu 100% der förderfähigen Nettoinvestitionskosten durch langfristige, zinsgünstige Darlehen mit tilgungsfreien Anlaufjahren.

 

Die steuerlichen Auswirkungen sind vom Einzelfall abhängig und müssen individuell berechnet werden. Unter bestimmten Voraussetzungen können bereits vor der Anschaffung Investitionsabzugsbeträge (40%) geltend gemacht werden. Die lineare Abschreibung in Höhe von 5% zwanzig Jahre lang gilt für die PV-Anlage und für die eventuelle vorherige Dachsanierung.