Blog-Details

Steuererleichterung ab 2023 für Solaranlagen: Geld sparen!

Neuerung EEG 2023

Welche gesetzlichen Änderungen wurden im Erneuerbare-Energien-Gesetz beschlossen?

Die Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) tritt zum 1. Januar 2023 in Kraft. Diese beinhaltet ein Maßnahmenbündel mit wesentlichen Änderungen für die Photovoltaik: Wer ab dem Jahr 2023 eine PV-Anlage geliefert und installiert bekommt, erhält eine Steuerentlastung. Zusätzlich soll der bürokratische Aufwand reduziert werden, damit Besitzer*innen einer PV-Anlage zügiger an das öffentliche/örtliche Netz angeschlossen werden. Für Privathaushalte und Gewerbe, die eine Anlage bis 30 kWp aufweisen, sind diese Änderungen absolut relevant. Für Anlagen über 30 kWp wird die Rücksprache mit dem eigenen Steuerberater empfohlen, um zu klären, ob mögliche Steuererleichterungen gelten.

 

Wie sieht die Steuererleichterung bei der Anschaffung einer PV-Anlage konkret aus?

Lieferungen von Photovoltaikanlagen sind ab 1. Januar 2023 von der Umsatzsteuer befreit, wenn diese auf ein Wohnhaus oder in der Nähe davon installiert werden. Die Umsatzsteuer entfällt auch für alle anderen Komponenten einer PV-Anlage, wie Wechselrichter und auch Batteriespeicher. Nach aktuellem Stand sind Back-Up Boxen und Wallboxen/Ladestationen für E-Autos von der Mehrwertsteuerbefreiung ausgeschlossen. Bisher mussten Besitzer*innen von Photovoltaikanlagen Ihre Solarerträge, die sie aus dem Verkauf des eingespeisten Stroms erhalten haben, versteuern.

Zum 1. Januar 2023 hat sich dies ebenfalls für Anlagenbetreiber von Einfamilienhäusern (und andere Gebäude), bei Mehrfamilienhäusern 15 kWp je Wohn- und Gewerbeeinheit geändert. Sie sind von der Einkommensteuer befreit. Das betrifft nicht nur neue Anlagen, sondern auch bestehende Anlagen. Diese Regelung gilt rückwirkend bereits für das Steuerjahr 2022 und somit für die Steuererklärung 2022. Da die Gewinnermittlung für bestimmte Anlagen nicht mehr vorgeschrieben ist, entfällt für Eigentümer*innen von Photovoltaik-Anlagen die Pflicht einen Erzeuger-Stromzähler für die Anlagen zu installieren.

Die oben genannten Informationen sowie weitere Details finden Sie auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums und des BSW Solar.

Zurück