Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit prüfen: Wann lohnt sich eine Photovoltaik Anlage?

Wer über die Anschaffung einer Photovoltaik Anlage nachdenkt, den interessiert, wie viel Stromkosten er dadurch einsparen kann und wann die Anlage „schwarze Zahlen“ schreibt, sprich wann sich die Anlage amortisiert hat. Gemeinsam prüfen wir die Wirtschaftlichkeit und planen eine Photovoltaik Anlage, die Ihren Energiebedarf optimal deckt. 

Bei der Vorabprüfung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaik Anlage erfahren Sie: 

 wie hoch Ihr derzeitiger Strombedarf ist
 wie groß die optimale Anlage zur Deckung sein muss
 welche Anschaffungs- und Betriebskosten Sie erwarten 
 wie Sie die Kosten am besten finanzieren – Stichwort Fördermittel
 wie Sie die Kosten steuermindernd geltend machen 
 welche Erträge Ihre Anlage abwirft 
 wie Sie diese Erträge maximieren 
 wie viel Stromkosten Sie einsparen 

Die Rendite einer Photovoltaik Anlage liegt aktuell zwischen 5 bis 9 % – in vielen Fällen sogar über 10 %. Weil bei der Berechnung der Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik Anlage viele Faktoren eine Rolle spielen, machen wir für Sie den Wirtschaftlichkeitscheck. Wir bieten Ihnen an, Ihr Investment durchzurechnen, damit sie genau abschätzen können, welche Kosten und welche Erträge auf Sie zukommen, und damit Sie noch vor dem Bau (Förder-)Maßnahmen ergreifen können, die die Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaik Anlage erhöhen. Optimieren wir die Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaik Anlage, sorgen wir dafür, dass sie sich schnellstmöglich refinanziert.  

 

Photovoltaik Anlage verspricht hohe Rendite

Photovoltaik Anlagen sind effizient, zuverlässig und langlebig. Ihre Lebensdauer liegt bei weit über 25 Jahren. Optimale Voraussetzungen um damit hohe Renditen einzufahren. Attraktiv macht eine PV Anlage vor allem die derzeitige Strompreisentwicklung: Jährlich steigen die Preise für Strom aus der Steckdose. Aktuell zahlen Sie im Schnitt 30 Cent für die Kilowattstunde, Tendenz weiter steigend. Eine Kilowattstunde Solarstrom kann hingegen bereits für 8 bis 12 Cent erzeugt werden. Mit jeder Kilowattstunde Solarstrom, die Sie selbst nutzen, sparen Sie demnach zwischen 18 und 22 Cent. Je höher Ihr Eigenverbrauchsanteil ist, desto geringer sind Ihre Stromkosten. Die Wirtschaftlichkeit erhöht sich daher durch die Anschaffung einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher oder durch die Nachrüstung einer Bestandsanlage mit Speicher, denn dadurch können Sie bis zu 80 % Ihres produzierten Solarstroms selbst nutzen.


Für den überschüssigen Strom, der ins öffentliche Netz fließt, erhalten Sie eine staatliche Förderung in Form der Einspeisevergütung in Höhe von aktuell circa 10 Cent pro Kilowattstunde (bei Anlagen mit weniger als 10 kWp; Stand Juli20).


Durch die Einsparung und die Einspeisevergütung holen Sie sich Jahr für Jahr Ihre Investitionskosten zurück. Übrigens die Bank finanziert bis zu 100 % der Nettoinvestitionskosten durch langfristige, zinsgünstige Darlehen mit tilgungsfreien Anlaufjahren. Attraktive Abschreibungsmodelle gibt es außerdem. Unter bestimmten Voraussetzungen können bereits vor der Anschaffung Investitionsabzugsbeträge (40 %) geltend gemacht werden. Wir beraten Sie gerne und helfen bei der Beantragung.


Alternativ zu einer eigenen Investition können Sie eine PV Anlage auch mieten bzw. pachten oder Ihre Dachfläche Investoren zur Verfügung stellen. Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Möglichkeiten.
 

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik Anlage ist abhängig von folgenden Faktoren:

  • Investitionskosten
  • Betriebs- und Wartungskosten
  • Sonneneinstrahlung in kWh / kWp je nach Standort, Neigung, Ausrichtung, Verschattung, Komponenteneffizienz – in Hessen ca. 900 bis 1.050 kWh/kWp
  • Eigenverbrauchsanteil – je höher, desto besser
  • Einspeisemenge und Vergütungssatz
  • Strombezugskosten und deren Entwicklung
  • Finanzierungszinsen
  • steuerliche Abschreibungen

Tipps, mit denen Sie den Ertrag Ihrer Solaranlage Anlage und damit deren Wirtschaftlichkeit erhöhen:

Wenn Sie in den Genuss wirklich aller Vorteile Ihrer Solaranlage kommen wollen, gibt es Möglichkeiten, deren Ertrag zu maximieren. Denn vom Stromertrag hängt die Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaik Anlage maßgeblich ab. Achten Sie darauf, dass weder Schmutz noch Laub Ihre Anlage bedecken und dadurch die Leistung der Module mindern. Eine professionelle Reinigung schafft da Abhilfe. Eine Wartung hingegen stellt sicher, dass Ihre PV Anlage Funktions- und damit Leistungsfähig ist. Nur eine intakte Anlage kann Höchstleistungen und -erträge erzielen. Deckt die Wartung auf, dass Ihre betagte Anlage durch neue Module an Leistung hinzugewinnen kann, empfehlen wir ein Repowering.


Wollen Sie noch mehr nützliche Tipps erhalten, um die Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaik Anlage zu erhöhen? Dann vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. Wir inspizieren gerne Ihre bestehende Solaranlage und stellen fest, wie Sie deren Leistung und Wirtschaftlichkeit optimieren können.